Alle Beiträge von christopher

„Ich habe überlebt“ – Veranstaltung zum internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen

Am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen* spricht eine Betroffene unter dem Titel „Ich habe überlebt“ über ihren persönlichen Weg das Schweigen über sexuellen Missbrauch zu brechen.

Wir begrüßen ihren Mut und unterstützen sie in ihrem Anliegen, dem alltäglichen Aufbegehren gegen sexualisierte Gewalt eine breite gesellschaftliche Basis zu geben.

Ihre Rede wird gerahmt von Daten und Fakten zu sexuellem Missbrauch und von einer Tanzperformance, die das Überleben feiert.

Die Veranstaltungen findet am 25.11. um 18 Uhr im Alten Auditorium (Weender Straße 2) statt.

Eine Veranstaltung der Grünen Jugend Göttingen, in Kooperation mit der Juso-Hochschulgruppe und unterstützt von der GRÜNEN JUGEND Niedersachsen, sowie dem Ortsverband der Sozialistischen Jugend und dem Landesprogramm Generation³

Eine Woche später findet dann im Rahmen des Projektes „Ich habe überlebt“ eine traumapädagogische Fortbildung für Ehrenamtliche der Kinder- und Jugendarbeit organisiert von der SJ – Die Falken statt. Alle Infos dazu hier: https://www.facebook.com/events/1682756871962916/

Lern die Arbeit des Spielmobils Göttingen kennen!

Mit dem Spielmobil fahren wir an und in Unterkünfte für Geflüchtete und führen vor Ort Spielaktionen für Kinder durch. Wir wollen Kinder aus Unterkünften und Kinder aus der Nachbarschaft im Spiel zusammen bringen und den Aktionsradius der Kinder erweitern. Durch pädagogische Anleitung und Begleitung wollen wir Spielräume für angeleitetes und freies Spiel schaffen und im gemeinsamen Spiel Sprachbarrieren überwinden, Kooperation, Rückhalt und solidarisches Miteinander erfahrbar machen und dem Bewegungs- und Spieldrang der Kinder Rechnung tragen. Kinder aus Unterkünften und aus der Nachbarschaft können im Spiel miteinander vertraut werden, neue Freundschaften schließen und ihre Umgebund spielerisch kennenlernen und verändern.

Perspektivisch wollen wir unseren Aktionsradius ausdehnen und mehr Unterkünfte in Stadt und Landkreis besuchen. Dafür suchen wir neue Teamer*Innen, die mit uns gemeinsam Spiele ausprobieren, Spielaktionen planen und anfallende organisatorische Aufgaben übernehmen.

Wenn du Interesse an pädagogisch reflektierter Arbeit mit Kindern hast, gerne Spiele spielst und vielleicht sogar anleitest und darüber hinaus noch Interesse hast, ein solches Projekt mitzugestalten, dann komm zu unserem regelmäßigen Treffen immer Freitags um 16 Uhr in unsere Räumlichkeiten im GUNZ in der Geiststraße 2.

Wenn du ganz konkret erleben willst, wie wir arbeiten, dann komm zu unserer Kennenlernaktion im Rahmen der O-Phase am 14.10. um 16 Uhr. Treffpunkt ist das Foyer des Kulturwissenschaftlichen Zentrums, von da geht’s zur Wiese neben dem KWZ.

Am 28.10. machen wir dann unser Einsteiger*Innentreffen für die Spielmobilarbeit im GUNZ.

Wir freuen uns auf alle Interessierten. Kinder sind herzlich zum Mitspielen eingeladen.

Neue Kinder- und Jugendgruppen in Göttingen – Juleica-Ausbildung der Falken

Ab kommendem Semester wollen wir von den Falken 2-3 neue Kinder- und Jugendgruppen in Göttingen aufbauen.

In unseren Gruppen steht für uns die Selbstorganisation, Bildung und politische Teilhabe von Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt. Wir legen ein besonderes Augenmerk auf die Erfahrung von demokratischer Mitbestimmung, Selbstorganisation, Solidarität und das Kennenlernen eigener und fremder Bedürfnisse, Wünsche und Interessen. Entlang dieser Erfahrungen wollen wir Bildungs- und Organisationsprozesse initiieren und so die eigene und kollektive Verfügung von Kindern und Jugendlichen über relevante Lebensbereiche und -bedingungen erweitern.
Dafür suchen wir neue Leute, die Lust haben, eine Gruppe von Kindern oder Jugendlichen längerfristig und kontinuierlich zu begleiten, mit ihnen einen positiven Gruppenprozess zu gestalten und die Grundlagen individueller und kollektiver Handlungsfähigkeit zu erlernen.

Dafür werden wir in Bälde zu einem Einsteiger*Innenabend für Interessierte einladen. Aber bereits jetzt, nämlich vom 30.9.-3.10. gibt es die Möglichkeit, sich bei unserem Wochenendseminar zur Gruppenteamer*Inausbildung auf der Burg Lutter die Grundlagen unserer pädagogischen Praxis anzueignen.
Wie funktionieren Gruppenprozesse?
Was sind die Grundlagen emanzipatorischer pädagogischer Praxis?
Warum sind Spiele (nicht nur) mit Kindern so wichtig?
Wie initiiert und belgeitet man demokratische Selbstorganisationsprozesse?
Wie gestalte man Gruppentreffen so, dass alle mitkommen und alle beteiligt sind?
Warum und wie spielen wir (nicht nur) mit Kindern?
Wie bekommt man mehr als 10 Leute rechtzeitig satt und achte dabei auf alle persönlichen Vorlieben und Einschränkungen?
Wie gehen wir präventiv gegen Mobbing und sexualisierte Gewalt vor?

Fragen über Fragen, die nicht nur in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sondern in jedem linken, selbstorganisierten Zusammenhang beantwortet werden wollen.

Bei unseren Fortbildungen zur Juleica (Jugendleiter*Innencard) lernst du (fast) alles, was du für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und für einen gelingenden Gruppenprozess in der Politgruppe an Handwerkszeug brauchst. Gemeinsam erarbeiten wir uns nicht nur die theoretischen Grundlagen unserer pädagogischen Arbeit (Löwenstein, Adorno, Kritische Psychologie, Psychoanalyse, Kritische Pädagogik, Feministische Theorie u.v.m.), sondern lernen auch, theoretisches Wissen praktisch in Gruppenprozessen anzuwenden und Selbstorganisationsprozesse selbstbestimmt voranzubringen.

Die ersten beiden Blöcke unserer Juleicaausbildung kannst du dieses Jahr an einem langen Wochenende vom 30.9.-3.10. mitnehmen. Das Seminar kostet 25€/20€ für Mitglieder, Unterkunft und Verpflegung inklusive.

Interesse? Dann melde dich zur Jugendleiter*innenausbildung (Juleica) an. Anmelden kannst du dich via Mail kv(at)falken-bs.de, Web: http://kv.falken-bs.de/events/anmeldung/ oder telefonisch 0531/896456.